Die Salinität, also der Salzgehalt ist eines der wichtigsten Parameter im Meerwasser Aquarium. In den Weltmeeren liegt der Salzgehalt zwischen 34,7 und 35 Gramm pro Liter. Das klingt erstmal wenig, wenn man aber schaut, welche Menge Salz man im Wasser auflösen muss, um diese Salinität zu erreichen, weiss man das es gar nicht so wenig ist wie es zunächst klingt.

Grundsätzlich schreiben die Hersteller von Salzen auf das Gramm genau vor, wie viel Salz man im Osmosewasser auflösen soll um die richtige Salinität zu erreichen. Dennoch muss man ab und zu nachmessen ob der Salzgehalt noch im empfohlenen Bereich liegt.

Hierzu gibt es verschiedene Methoden, um den Salzgehalt im Becken zu ermitteln. Eine davon ist die Dichte-Messung mithilfe eines Aerometers. Der Nachteil dieser Methode ist, das die Dichte sehr stark temperaturabhängig ist. Das Wasservolumen verkleinert sich bei geringerer Temperatur und umgekehrt. Die meisten Aerometer sind deshalb auf die in den meisten Aquarien verwendete Temperatur von 25 Grad Celsius geeicht. Bei dieser Temperatur sollte das Aerometer dann im Idealfall 1022 als Dichte anzeigen.

Eine andere Möglichkeit zur Messung des Salzgehaltes bietet das Refraktometer. Das Refraktometer ist ein Messgerät zur Bestimmung des Brechungsindex von – flüssigen oder festen – transparenten Stoffen durch Refraktometrie. Das Refraktometer bietet eine kostengünstige und verhältnismäßig unkomplizierte Möglichkeit die Dichte zu messen.

Produkte in diesem Beitrag

ANZEIGE


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.