Die Lysmata wurdemnni Garnele ist unter Meerwasser Aquarianern vor allem als Glasrosen fressende Garnele bekannt.

Ihre deutlichen, roten Streifen macht sie unverwechselbar. Sie gleten tatsächlich als guter Glasrosenvernichter, sofern nicht zu viel gefüttert wird. Die Garnele hat es ziemlich schnell raus, dass es auch einfacher geht an Futter zu kommen und wenn das Becken zu viel Futter bekommt, wird auch das Fressen von Glasrosen eingestellt.

Die Garnele ist der Familie der Putzer- und Marmorgarnelen zugehörig. Neben Glasrosen sind sie auch als Putzergarnelen tätig und halten sich am liebsten in Spalten oder Höhlen auf. Man sollte sie nicht alleine halten. Wenn man eine Glasrosenplage hat, wird eine Garnele so oder so nicht damit fertig, da Bedarf es schon einen Trupp Lysmata wurdemanni. Sie gilt zwar als eher scheue Garnele, wird aber mit der Zeit mutiger und lässt sich immer öfter blicken.

An Glasrosen sieht man sie über Tag eher selten. Die meisten Aquarianer erfreuen sich der Tatsache das die Glasrosenplage verschwindet, sehen aber meist nie eine Garnele an den Glasrosen.

Erfahrungen anderer Aquarianer

  1. Sebi

    Ich habe bisher vieles versucht. Vor einigen Jahren schon mal mit der wurdemanni. Möglicherweise hatte ich tatsächlich damals noch zu großzügig gefüttert oder der Fehler war das ich nur eine Garnele in meinem damals Nano-Würfel hatte. Wie dem auch sei meine Glasrosen sind nun im Griff seitdem ich seit ca. einem halben Jahr 2 dieser Garnelen in meinem 200 Liter Becken habe. Sie scheinen wirklich gute Arbeit zu machen. Ich kann nur dazu raten es mal zu probieren. Es ist allemal besser als immer mit der Chemie Keule zu kommen. Ausserdem sehen sie auch ganz nett aus und beleben das Becken ein wenig.

Teile Deine Erfahrung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.