Der Clowfisch wurde der breiten Masse als Nemo aus dem Walt Disney/Pixar Film Findet Nemo bekannt. Seine Heimat ist das Great Berrier Reef. Umgangssprachlich wird der Clownfisch auch Trauerband Anemonenfisch genannt. Er gehört zu der Familie der Riffbarsche und ist ein Anemonenfisch.

Clowfisch

Anemonenfische leben in Symbiose mit einer Seeanemone. Die nesselnden Anemonen schützen die Clownfische vor Feinden. Er selbst ist durch seine Schleimschicht immun gegen das Gift der Tentakel. Im Gegenzug passt der Clownfisch auf, dass keine Falter- oder Feilenfische sich an der Anemone vergreifen. Normalerweise leben Clownfische in paarweise oder in Harem mit mehreren Männchen aber nur einem Weibchen in einer Anemone. Das größte Tier ist das Weibchen.

Clownfische können ihr Geschlecht wechseln. Stirbt das Weibchen in eriner Gruppe, so wechselt das grösste Männchen sein Geschlecht und übernimmt fortan die Rolle des Weibchens. Geboren wird Amphiprion percula immer als Männchen. Sie können erst im hohen Alter das weibliche Geschlecht annehmen.

In Aquarien sieht man Clownfische meist mit einer Kuperanemone. Wenn aufgrund der Größe des Aquariums keine Kupferanemone vorhanden ist, wird auch oft beobachtet, dass sich Clownfische eine andere Koralle als Symbiosepartner suchen. So kann es auch sein das mal eine Euphyllia als Anemone herhalten muss.

Vita

Name: Clownfisch
Wissenschaftl. Bezeichnung:
Amphiprion percula
Lebensraum: 1-15 Meter Wassertiefe

Wassertemperatur: 24°C – 27°C
Nahrung: Artemia, Cyclops, Flockenfutter, Krill und vieles mehr
Nachzuchten: sind verfügbar
empf. Aquariengröße: mind. 100 Liter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.